WORK-LIFE-BALANCE, STRESSPRÄVENTION
UND ARBEITSMANAGEMENT IM HOME OFFICE

Zielgruppe: alle Beschäftigte
Teilnehmeranzahl: 2-12 (max. 20)
Format: Präsenz und Online
Kombination der Supplements:
-  Burnout, keine Chance! Stressmanagement im Berufsalltag
- Work-Life-Balance und Arbeitsmanagement
Alternativprogramm:
Kombinieren Sie Burnout, keine Burnout, keine Chance! Stressmanagement im Berufsalltag mit Empathische Konfliktbewältigung im Umgang mit Kunden und Kollegen

Konzept, Programm und Methoden:
- Anwendung des Work HEART Training Konzepts zu Stressmanagement, Gesundheitsziel und Zeitsouveränität
- 2-Stufen-Programm zu Stressmanagement: 1. Stressregulation und 2. Stressbewältigung
- Work HEART Training ECK als Analyse-Instrument von Work-Life-(Dys-)Balancen

Trainingsinhalte

KURZBESCHREIBUNG:
In diesem Training erwerben Sie Kompetenzen in Stress- und Arbeitsmanagement zur (Wieder-)herstellung und dem Erhalt einer ausgewogenen Work-Life-Balance  und zur Prävention von Burnout.

In den letzten 15 Jahren ist die Burnout-Rate um das Fünffache gestiegen, mehr als die Hälfte aller Berufsunfähigkeiten gehen auf psychische Erkrankungen (allen voran Burnout) zurück und haben als zweithäufigste Ursache für Fehlzeiten mit durchschnittlich 27 Tagen die längste Fehlzeitendauer. Burnout in der Anfangsphase ist weitverbreitet, viele Beschäftigte arbeiten Jahre oder Jahrzehntelang auf Hochtouren, bis der Dauerstress zur Krankheit wird, die in Arbeitsunfähigkeit und völlige Erschöpfung münden kann. Durch ein gezieltes Arbeits- und Stressmanagement erhalten Sie eine ausgewogene Work-Life-Balance und bleiben auch in intensiven Arbeitsphasen leistungsstark und gesund. 

Am Vormittag erwerben Sie ein umfangreiches Wissen zum Thema Stress und Burnout und Kompetenzen im Stressmanagement. In einer Start-Up Analyse werden Ihre Stressoren ermittelt, d.i. die für Sie stressenden Umwelteinflüsse, welche bei Ihnen für Dysbalancen in Beruf und Privatleben sorgen, sowie persönliche Glaubens- und Verhaltensmuster, die situationsübergreifend für Disstress sorgen. Im 2-Stufen Programm zum Stressmanagement erwerben Sie 1. Kompetenzen zur Typ-spezifischen Stressregulation und 2. zur konkreten und allgemeinen Stressbewältigung. Sie entwickeln Strategien, diese Stressoren durch Gesundheitsziele (HEART-Ziele) und Ressourcenaufbau gezielt zu bewältigen und Restrukturieren schädliche Glaubens- und Verhaltensmustern im Berufsalltag in einem persönlichen Anti-Stress-Trainingsprogramm. 

Am Nachmittag erhalten Sie eine umfangreiche Einführung zum Thema Work-Life-Balance, alternativen Arbeitszeitmodellen und Gestaltung optimaler Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Leben und Beruf. Sie optimieren Ihre Arbeitsorganisation durch Kenntnisse zur Gestaltung des Arbeitsplatzes, die Beachtung Tarif-rechtlicher Bestimmungen und trainieren das Erstellen von Arbeitsstrukturplänen zur Kompatibilität von Home Office und Familie (inkl. Kinderbetreuung). Ihr Arbeitsmanagement wird durch Kenntnisse und Kompetenzen in Zeitsouveränität verbessert, d.i. die Fähigkeit mit der zur Verfügung stehenden Zeit effektiv und effizient Arbeitsaufgaben zu bewältigen. Dies umfasst die Berücksichtigung persönlicher Höchstleistungsphasen bzw. den persönlichen Biorhythmus, den effizienten Umgang mit Fokus- und Konzentrationskillern, Pausen- und Erholungsphasen, sowie die Anwendung vielfältiger Methoden und Techniken im Termin- und Zeitmanagement zur Priorisierung, Strukturierung und Einteilung von Arbeitsaufgaben.

Erworbene Schlüsselkompetenzen

  • Umfangreiches Wissen zu positivem Stress (Eusstress) und negativem Stress (Disstess)
  • Umfangreiches Wissen zu Burnout als Folgeerkrankung von Dauerstress, der ICD-10 Klassifikation, den Entstehungsphasen, Symptomen und Behandlungsoptionen
  • Start-Up Analyse der persönlichen Stressoren, Stressreaktionen und Stresstypen
  • Typspezifische aktive und passive Stressregulation
  • Kenntnis von palliativ-regenerativen Entspannungstechniken, Achtsamkeit und Kraftbildern
  • Erstellen eines Gesundheitsplans für Ernährung, Bewegung und Entspannung
  • Identifizierung und Restrukturierung von allgemein stressfördernden Verhaltensmustern
  • Identifizierung und Berücksichtigung von vernachlässigten Werten und Grenzziehung
  • Erreichen von Gesundheitszielen (HEART-Zielen) und effektive Ressourcen-Nutzung zur Bewältigung von konkreten Stressoren
  • Stress-Analyse von Dysbalancen im Privatleben und Beruf im Work HEART Training Eck zur (Wieder-)Herstellung einer ausgewogenen Work-Life-Balance
  • Entwicklung eines persönlichen Anti-Stress-Trainingsprogramms
  • Umfangreiches Wissen zu Work-Life-Balance und alternativen Arbeitszeitmodellen 
  • Schaffen günstiger Rahmenbedingungen für eine ausgewogene Work-Life-Balance (Priorisierung von Aufgaben und sozialen Rollen)
  • Kenntnis von Disstress durch COVID-19 und Methoden zur Stressprävention  
  • Kenntnis von Tarif-rechtlichen Bestimmungen im Home Office und Arbeitsplatzgestaltung
  • Kenntnis von Methoden im Home Schooling und Ressourcen-Aufbau zur Kinderbetreuung 
  • Umfangreiches Wissen zu Zeitsouveräntität als Fähigkeit oder Eigenschaft, die zur Verfügung stehende Zeit optimal zu nutzen
  • Analyse von Biorhythmus (persönliche Höchstleistungsphasen) und Typspezifischer Umgang Zeitdruck
  • Kenntnis von Techniken zur Selbstdisziplin und Umgang mit Fokus- und Konzentrationskillern
  • Umfangreiches Wissen zu Techniken und Methoden von Zeitmanagement und Terminmanagement zur Priorisierung, Strukturierung und Einteilung von Arbeitsaufgaben
  • Erstellung eines persönlichen Arbeitsstruktur-Tagesplans unter Einbezug von Techniken und Methoden von Zeitmanagement